Begriffsdefinitonen - F A Q

 

 

√Ąrzte Webseite

siehe Webseite f√ľr √Ąrzte

√Ąrtze Website

siehe Webseite f√ľr √Ąrzte

 

Auftragsfotografie

Sie bestimmen als Auftraggeber, welche Aufnahmen beim  Fotoshooting gemacht werden. Dabei ist es wichtig, da√ü W√ľnsche und Vorstellungen schriftlich vorher gegenseitig abgestimmt werden.

Bildbearbeitung

Siehe digitale Retusche

Bilder

Bilder werden bereits jetzt vorzugsweise digital erstellt. Aber auch Bilder bzw. Fotos in Papierform k√∂nnen verwendet werden, m√ľssen hierzu jedoch f√ľr eine Weiterverarbeitung eingescannt werden. In jedem Fall sollen alle Bilder zur Qualit√§tssteigerung digital retuschiert werden. Diese Aufgaben k√∂nnen auch von Norbert Scherer, photo & web durchgef√ľhrt werden.

CSS Cascading Style Sheets

Die Cascading Style Sheets f√ľr stufenf√∂rmige oder (hintereinander) geschachtelte Gestaltungsvorlagen), kurz CSS genannt, sind quasi eine deklarative Sprache f√ľr Stilvorlagen (engl. stylesheets) von strukturierten Dokumenten. Sie wird vor allem zusammen mit HTML und XML (zum Beispiel bei SVG) eingesetzt.
Grundidee beim Entwurf von CSS war es, mittels HTML oder XML nur die inhaltliche Untergliederung eines Dokumentes und die Bedeutung seiner Teile zu beschreiben, w√§hrend mittels CSS weitgehend unabh√§ngig davon die konkrete Darstellung (Farben, Layout, Schrifteigenschaften usw.) der Teile festgelegt wird. Elemente eines Dokumentes k√∂nnen z. B. aufgrund ihres Elementnamens (z. B. alle Linkelemente), ihrer ID oder auch aufgrund ihrer Position in diesem Dokument (z. B. alle Bildelemente innerhalb von Linkelementen) identifiziert werden. Mithilfe von CSS-Regeln k√∂nnen deshalb f√ľr jedes Element die konkreten Werte f√ľr bestimmte Darstellungsattribute festgelegt werden. Diese Festlegungen k√∂nnen an zentraler Stelle erfolgen, ggf. sogar in einem separaten Dokument, was ihre Wiederverwendung f√ľr andere Dokumente erleichtert. Daneben enth√§lt CSS ein Vererbungsmodell f√ľr Auszeichnungsattribute ‚Äď deshalb cascading ‚Äď das die Anzahl n√∂tiger Definitionen vermindert. CSS erm√∂glicht allenfalls auch die diskretion√§re Auszeichnung von Teilen eines Dokuments. Mit CSS ist es m√∂glich, f√ľr verschiedene Ausgabemedien (Bildschirm, Papier, Projektion, Sprache) unterschiedliche Darstellungen vorzugeben. Das ist n√ľtzlich, um zum Beispiel Hyperlinks beim Drucken extra aufzuf√ľhren oder f√ľr Ger√§te mit geringerer Aufl√∂sung (zum Beispiel PDAs oder Mobiltelefone) die Anzeige mit R√ľcksicht auf die geringere Seitenbreite und -h√∂he anzupassen.
Neben verschiedenen M√∂glichkeiten, Farben und Schriften einzustellen, erlaubt CSS auch, Elemente frei zu positionieren oder Hintergrundbilder festzulegen. CSS gilt heute als die Standard-Stylesheet Sprache f√ľr Webseiten.

 

Digitale Bildbearbeitung

Siehe digitale Retusche.

Digitale Retusche

Alle Bilder, die in digitaler Form vorliegen, können durch digitale Bildbearbeitung stark verbessert werden. Dies betrifft Kontrastumfang, Schärfe, Weichzeichnung. Störende Bildelemente können durch digitale Retusche entfernt werden und teilweise nicht vorhandene Bildelemente ergänzt werden. Sprechen Sie mit mir, in welchem Umfang die digitale Retusche erfolgen soll. Beispielbilder sehen Sie in meiner Galerie

Eventfotografie

Die Eventfotografie bezeichnet Fotografien die auf "Events" (also bei verschiedenen Ereignissen wie Stadtfeste, Konzerten etc.) bzw. zu bestimmten Anl√§ssen (z.B. Hochzeit) aufgenommen werden. In Firmen gibt es ebenfalls verschiedene Anl√§sse, die fotografisch festgehalten werden sollen. Dies k√∂nnen z.B. Betriebsausfl√ľge, Kundenveranstaltungen oder Messeauftritte sein. Sprechen Sie hierzu Norbert Scherer von Scherer photo & web an, um Details festzulegen.

Flyer

siehe Werbeflyer

Firmenwebseite erstellen

Webseiten f√ľr Firmen sind in der Regel komplexer und aufw√§ndiger.  Ihr Webauftritt sollte informativ sein und den Kunden informieren, welche Dienstleistungen bzw. Waren sie anbieten. Ein Homebaukaustensystem in hierbei nicht empfehlenswert, da keine komplexen Strukturen dargestellt werden k√∂nnen. Norbert Scherer erstellt f√ľr Sie einen professionellen Internetauftritt. Nehmen Sie Kontakt mit Scherer photo & web auf.

Foto

siehe Bilder

Fotoapparat

Siehe Kamera

Fotogeschenk

Schenken Sie Familienangeh√∂rigen, Freunden, Freundin oder Bekannten pers√∂nliche Bilder. Dies kann ein Fotoshooting sein, in dem Sie Portraits anfertigen lassen, oder aber auch ein ‚Äěaltes‚Äú Bild, das einfach nur digital aufbereitet wird. Gerne berate ich Sie hierzu zu den unterschiedlichen M√∂glichkeiten.

Fotograf

Norbert Scherer. Fotograf von Scherer photo & web. Um sehr gute Bilder erzielen zu k√∂nnen, ist sicherlich eine gute Fotoausr√ľstung notwendig. Viel wichtiger ist jedoch, da√ü der Fotograf sein Metier und seine Kamera beherrscht. Nur wer sein Equipment blind beherrscht, kann mit der Kamera ‚Äěf√ľhlen‚Äú und entsprechende ausdrucksvolle Bilder erstellen. Schauen Sie sich gerne in meinen Galerien um, damit Sie sich ein ‚ÄěBild‚Äú von mir machen k√∂nnen. Ich verf√ľge sowohl √ľber ein sehr umfangreiches Equipment, als auch jahrzehntelange Erfahrung als Fotograf. Besuchen Sie meine Galerie.

Fotografie

Die Fotografie ist ein Medium, das in sehr verschiedenen Zusammenh√§ngen eingesetzt wird. Fotografische Abbildungen k√∂nnen beispielsweise Gegenst√§nde mit prim√§r k√ľnstlerischem (k√ľnstlerische Fotografie) oder prim√§r kommerziellem Charakter sein (Industriefotografie, Werbe- und Modefotografie). Die Fotografie kann unter k√ľnstlerischen, technischen (Fototechnik), √∂konomischen (Fotowirtschaft) und gesellschaftlich-sozialen (Amateur-, Arbeiter- und Dokumentarfotografie) Aspekten betrachtet werden. Des Weiteren werden Fotografien im Journalismus und in der Medizin verwendet. Schauen Sie die Bilder in meiner Galerie an, um sich einen kleinen Eindruck meiner Arbeiter machen zu k√∂nnen.

Fotografie von Geschäfts- und Firmenräumen

F√ľr Ihren Internetauftritt ist es wichtig, Ihre Gesch√§fts- und Firmenr√§ume im ‚ÄěPositiven‚Äú Licht zu pr√§sentieren. Auf meiner Internetseite habe ich ein paar Beispiele f√ľr Sie zusammengestellt.

Fotoshooting

Fotoshooting (Anglizismus, falsch vom englischen photo shoot, w√∂rtlich ‚ÄöFoto-Schuss‚Äė), dt. Fototermin, bezeichnet in der Werbefotografie und √Ėffentlichkeitsarbeit einen geplanten und organisierten Zeitabschnitt, in dem Fotos f√ľr einen bestimmten Zweck oder Auftrag gemacht werden. Neben dem Fotografen m√ľssen je nach Zweck auch andere Personen und Mittel zu diesen Zeitpunkt eingebunden sein, wie z.B. Models (Modefotografie), oder Hairstylisten und  Visagisten, (Portraitphotographie bekannter Personen), oder Spezilaisten f√ľr food styling (Lebensmittelfotografie).

Fotostudio

Ein Fotostudio ist ein Raum zum Aufnehmen von Fotografien oder Filmen. Die Gr√∂√üe und Ausstattung eines Fotostudios ist abh√§ngig von den Motiven und dem Ziel des Fotografen. Historisch waren das zun√§chst R√§ume mit sehr gro√üen Fenstern zur Nutzung des Tageslichts, sogenannte Tageslichtateliers, auch Glash√§user genannt. Heute wird jedoch vorrangig k√ľnstliche Beleuchtung verwendet. Dazu ist ein breites Spektrum von Beleuchtungseinrichtungen notwenig. Scherer photo & web setzt zur Beleuchtung mehrere Studioblitze ein. Siehe hierzu auch unter Equipment.

 

Galerie

Das seit dem 16. Jahrhundert verbreitete Wort ist eine Entlehnung des italienischen Wortes galleria oder des franz√∂sischen Wortes galerie (S√§ulengang). (Die Bedeutung Gem√§ldesammlung ist eine Metonymie zu den in jenen S√§uleng√§ngen aufgeh√§ngten Bildern.) Weiterhin geht Galerie vermutlich auf das mittellateinische galilea (Vorhalle einer Kirche) zur√ľck, dessen zweites L zu R assimiliert wurde. Das mittellateinische galilea wiederum stammt von der in Pal√§stina befindlichen Provinz Galil√§a ab, welche im Neuen Testament mit dem Heidentum in Verbindung gebracht wird und somit in Rom die Bezeichnung f√ľr den den Ungetauften zugedachten Platz w√§hrend des Gottesdienstes war. Die Bedeutung leitet sich von den von Kriminellen in einer Kartei gesammelten Fotos ab, die dort wie in einer Gem√§ldegalerie angeordnet waren. Bei Webseiten bedeutet es die Pr√§sentation von mehreren Fotos

 

Gestaltung von Internetauftritten

Siehe Webauftritt.

Hochzeitsfotografie

F√ľr den sch√∂nsten Tag ihres Lebens ist es wichtig, die Erinnerungen im Bild festzuhalten. Sprechen Sie mich pers√∂nlich an, um Details f√ľr das Fotoshooting ihres Hochzeitstages durchzusprechen. Sprechen Sie mit Norbert Scherer √ľber Ihre W√ľnsche. Hier geht zu zu meiner Kontaktseite.

Homepage erstellen

Homepage ist meist eine einfache Gestaltung mit Hilfe eines Homepagebaukastens gemeint. F√ľr einfachste Darstellung ist das sicherlich eine gute Alternative. F√ľr professionelle Internetauftritte sind diese Werkzeuge in der Regel nicht zu gebrauchen.

Siehe Webseiten erstellen .

 

HTML

Die Hypertext Markup Language (HTML; deutsch Hypertext-Auszeichnungssprache) ist eine textbasierte Auszeichnungssprache zur Strukturierung von Inhalten wie Texten, Bildern und Hyperlinks in Dokumenten. HTML-Dokumente sind die Grundlage des World Wide Web und werden von einem Webbrowser dargestellt. Neben den vom Browser angezeigten Inhalten einer Webseite enth√§lt HTML zus√§tzliche Angaben in Form von Metainformationen, die z. B. √ľber die im Text verwendete Sprache oder den Autor Auskunft geben oder den Inhalt des Textes zusammenfassen.
Die Auszeichnungssprache wird vom World Wide Web Consortium (W3C) und der Web Hypertext Application Technology Working Group (WHATWG) weiterentwickelt. Aktuell tr√§gt HTML die Versionsnummer 4.01. HTML5 des W3C bzw. der ‚ÄěHTML Living Standard‚Äú der WHATWG befindet sich in der Entwicklung, wird jedoch schon von vielen aktuellen Layout-Engines unterst√ľtzt. Parallel existiert die Extensible Hypertext Markup Language (XHTML).

Implementierung

Ihr Internetauftritt wird zun√§chst auf einen unabh√§ngigen Server entwickelt. Dort k√∂nnen Sie das Ergebnis betrachten. Wenn die Seite Ihren W√ľnschen entspricht, wird sie auf einen produktiven Server Ihrer Wahl implementiert (installiert).

Internet Agentur

Eine Internetagentur (auch Web-Agentur, engl. Interactive Agency) ist ein auf Dienstleistungen spezialisiertes Unternehmen, welches im Auftrag von Kunden die Konzeption, Gestaltung, Programmierung und Pflege von Websites, Blogs und anderen digitalen Kommunikationskan√§len √ľbernimmt.

Diese Auftr√§ge variieren stark in ihrer finanziellen und zeitlichen Gr√∂√üenordnung und k√∂nnen sowohl projekt- als auch etatweise vergeben werden - oft erst nach einem Pitch. Neben gro√üen Agenturen (mehr als 50 Mitarbeiter, z. T. angebunden an internationale Agenturnetzwerke) gibt es eine Vielzahl von Kleinstunternehmen, die z. T. nur in Nebent√§tigkeit betrieben werden. Weitere Unterscheidungs- und damit f√ľr den Kunden auch Entscheidungsmerkmale, sind - neben der Qualit√§t der Arbeit - Umfang und Tiefe der Beratung, das zur Verf√ľgung stehende Know-How sowie schlie√ülich der Preis (bzw. das Honorar). Internetagenturen entwickeln online-orientierte Marketing- und Gesch√§ftskonzepte, die √ľber die reine Website-Gestaltung deutlich hinaus gehen k√∂nnen. Themen sind dann u. a. Content-Management-Systeme, Online-Shops, Newslettersysteme, Webcontrolling und Integration von externen Datenbest√§nden, wie Produkt-, Mitglieder- oder Kundendatenbanken. Selbstverst√§ndlich werden von Scherer photo & web all diese Dinge erbracht.

Internetauftritt

Siehe Webauftritt.

Internetpräsenz

Siehe Webauftritt.

Internetseite

Siehe Webseite erstellen.

Java

Java ist eine objektorientierte Programmiersprache und eine eingetragene Marke des Unternehmens Sun Microsystems (seit 2010 Oracle). Die Programmiersprache ist ein Bestandteil der Java-Technologie ‚Äď diese besteht grunds√§tzlich aus dem Java-Entwicklungswerkzeug (JDK) zum Erstellen von Java-Programmen und der Java-Laufzeitumgebung (JRE) zu deren Ausf√ľhrung. Die Laufzeitumgebung besteht selbst aus der virtuellen Maschine (JVM) sowie den mitgelieferten Bibliotheken der Java-Laufzeitumgebung.
Die Programmiersprache Java dient innerhalb der Java-Technologie vor allem dem Formulieren von Programmen. Diese liegen zun√§chst als reiner, menschenverst√§ndlicher Text vor, als sogenannter Quellcode. Quellcode ist nicht direkt ausf√ľhrbar; erst der Java-Compiler, der Teil des Entwicklungswerkzeugs ist, √ľbersetzt ihn in einen maschinenverst√§ndlichen Code, den sogenannten Java-Bytecode. Die Maschine, die diesen Bytecode ausf√ľhrt, ist jedoch typischerweise virtuell ‚Äď das hei√üt, der Code wird meist nicht direkt durch Hardware (etwa einen Mikroprozessor) ausgef√ľhrt, sondern durch entsprechende Software auf der Zielplattform.
Zweck dieser Virtualisierung ist Plattformunabh√§ngigkeit: Das Programm soll ohne weitere √Ąnderung auf jeder Rechnerarchitektur laufen k√∂nnen, wenn dort eine passende Laufzeitumgebung installiert ist. Oracle selbst bietet Laufzeitumgebungen f√ľr die Betriebssysteme Linux, Solaris und Windows an. Andere Hersteller lassen eigene Java-Laufzeitumgebungen f√ľr ihre Plattform zertifizieren. Auch in Autos, HiFi-Anlagen und anderen elektronischen Ger√§ten wird Java verwendet.
Um die Ausf√ľhrungsgeschwindigkeit zu erh√∂hen, werden hochentwickelte JVM-Konzepte wie die Just-in-time-Kompilierung und die Hotspot-Optimierung verwendet. In Bezug auf den eigentlichen Ausf√ľhrungsvorgang kann die JVM den Bytecode also interpretieren, ihn bei Bedarf jedoch auch kompilieren und optimieren.

JavaScript

JavaScript ist eine Skriptsprache, die haupts√§chlich f√ľr das DOM-Scripting in Web-Browsern eingesetzt wird. Der als ECMAScript (ECMA 262) standardisierte Sprachkern von JavaScript beschreibt eine dynamisch typisierte, objektorientierte, aber klassenlose Skriptsprache. Sie wird allen objektorientierten Programmierparadigmen unter anderem auf der Basis von Prototypen gerecht. In JavaScript l√§√üt sich objektorientiert und sowohl prozedural als auch funktional programmieren. W√§hrend HTML/CSS nur rudiment√§re M√∂glichkeiten zur Nutzerinteraktion bietet, k√∂nnen mit JavaScript Inhalte generiert und nachgeladen werden.

Joomla

Joomla ist ein populäres freies Content-Management-System (CMS), das aus dem Open-Source-Projekt Mambo hervorgegangen ist und inzwischen in den unterschiedlichsten Anwendungsbereichen weltweit zum Einsatz kommt. Seine Hauptanwendung findet Joomla beim Erstellen von Webseiten. Joomla ist freie Software und steht unter der General Public License. Es ist in PHP 5 geschrieben und verwendet MySQL als Datenbank (weitere Datenbankschnittstellen stehen in Entwicklung). Joomla gehört zusammen mit Wordpress, TYPO3 und Drupal zu den bekanntesten Open-Source-CMS[1] und ist eines der meistverwendeten
Joomla dient in erster Linie dem Erstellen von Webseiten mit ver√§nderlichen, d. h. dynamischen Inhalten, die von mehreren Personen editiert werden k√∂nnen. Dabei deckt Joomla im Wesentlichen nur den funktionellen und inhaltlichen, aber nicht den gestalterischen Teil ab. Letzterer kann in Grenzen durch sogenannte Templates adressiert werden, die von Dritten erstellt wurden und den gleichen Inhalten ein anderes optisches Erscheinungsbild geben. Im Gegensatz zu Joomla m√ľssen diese Templates nicht zwangsl√§ufig frei und kostenlos sein. Die genannten Inhalte werden mit dem englischsprachigen Begriff content und die genannte Funktionalit√§t mit management bezeichnet, so da√ü sich als √úberbegriff f√ľr der gestaltete Software wie Joomla in der Fachsprache die Bezeichnung Content-Management-System (kurz CMS) etabliert hat. F√ľr √ľberschaubare, private Homepages mit wenigen Unterseiten und zum gro√üen Teil unver√§nderlichem Inhalt, die nur von einer Person gewartet werden, eignet es sich wegen seiner funktionalen Komplexit√§t und den Anforderungen an die Server-Hardware in der Regel weniger. F√ľr solche Aufgaben ist ohne gute Kenntnis von Joomla ein einfacheres CMS wie beispielsweise moziloCMS oder ein Homepagebaukasten besser geeignet. Eine abgespeckte und daher √ľbersichtlichere Version von Joomla ist weder verf√ľgbar noch innerhalb des Programmes einstellbar. Die Webauftritte von Firmen sind in der Regel inhaltsreicher und komplexer. Deshalb sollten diese deshalb z.B. mit Joomla realisiert werden.

 

Kamera

F√ľr meine Auftragsarbeiten verwende ich nur Vollformatkameras. Die Sensoren dieser Kameras haben in etwa das gleiche Format wie man es fr√ľher von den Negativ- bzw. Diapositiv-Aufnahmen kennt. Je kleiner das Format des Sensors ist, um so nachteiliger wirkt sich dies auf die Aufnahmen aus.

Kontakt

Um mit mir in Kontakt zu treten gibt es verschiedene M√∂glichkeiten. Sie erreichen mich per Mail und Telefon. Bitte beachten Sie, da√ü ich w√§hrend Auftragsarbeiten nicht sofort ans Telefon gehe. Gerne mache ich in diesem Falle einen R√ľckruf, wenn Sie die Rufnummer nicht unterdr√ľcken.

Hier geht zur Kontaktseite von Scherer photo & web, Inhaber: Norbert Scherer

 

Kostenreudzierung

Nicht alles, was technisch möglich ist muß realisiert werden. Es muß immer eine Abwägung zwischen sinnvoll noch machbaren geben und Bereichen, die einfach nur "nice to have" sind. Sprechen Sie mit mir. Scherer photo & web hat jahrzehntelange Erfahrung im Projektmanagement und kosteneffizientes Arbeiten. Beachten Sie auch meine Hinweise auf meiner Webseite zur Kostenreduzierung.

MySQL

MySQL ist eines der weltweit am weitesten verbreiteten relationalen Datenbankverwaltungssysteme. Es ist als Open-Source-Software sowie als kommerzielle Enterprise Version f√ľr verschiedene Betriebssysteme verf√ľgbar und bildet die Grundlage f√ľr viele dynamische Webauftritte. MySQL wurde seit 1994 vom schwedischen Unternehmen MySQL AB entwickelt. Im Februar 2008 wurde MySQL AB von Sun Microsystems √ľbernommen, das selbst im Januar 2010 von Oracle gekauft wurde. Der Name MySQL setzt sich zusammen aus dem Vornamen My, den die Tochter des MySQL AB Mitbegr√ľnders Michael Widenius tr√§gt, und SQL

 

MySQL ist mit mehr als 6 Millionen Installationen und √ľber 65.000 Downloads pro Tag das popul√§rste Open-Source-Datenbankverwaltungssystem der Welt. Ein bevorzugtes Einsatzgebiet von MySQL ist die Datenspeicherung f√ľr Webservices. MySQL wird dabei h√§ufig in Verbindung mit dem Webserver Apache und der Skriptsprache PHP eingesetzt. Viele Webdienste bedienen sich dieser Architektur und betreiben je nach Gr√∂√üe und Bedarf eine Vielzahl von MySQL-Servern, √ľber die die Zugriffe aus dem Netz abgewickelt werden.

Norbert Scherer

Inhaber der Firma Scherer Photo & web. Unter "√ľber mich" habe ich einige Informationen f√ľr Sie zusammengestellt.

Organisation

Siehe Projektmanagement

PHP

PHP (rekursives Akronym und Backronym f√ľr ‚ÄěPHP: Hypertext Preprocessor‚Äú, urspr√ľnglich ‚ÄěPersonal Home Page Tools‚Äú) ist eine Skriptsprache mit einer an C und Perl angelehnten Syntax, die haupts√§chlich zur Erstellung dynamischer Webseiten oder Webanwendungen verwendet wird. PHP wird als freie Software unter der PHP-Lizenz verbreitet.
PHP zeichnet sich durch die breite Datenbankunterst√ľtzung und Internet-Protokolleinbindung sowie die Verf√ľgbarkeit zahlreicher Funktionsbibliotheken aus. PHP wird auf ca. 77,8 % aller Websites als serverseitige Programmiersprache eingesetzt (Stand: Juli 2012) und ist damit die am h√§ufigsten verwendete Sprache zum Erstellen von Websites, Tendenz steigend. Zudem ist sie bei den meisten Webhostern vorinstalliert.

Poster

siehe Werbeposter

Produkt- und Image-Prospekt

Bei Prospekten unterscheidet man häufig zwischen Produkt- und Image-Prospekt:
In einem Produkt-Prospekt wird in der Regel ein ganz bestimmtes Produkt, eine zusammenh√§ngende Produktserie oder mehrere verschiedene Produkte eines Unternehmens vorgestellt, wobei man unter ‚ÄěProdukt‚Äú im Allgemeinen sowohl bestimmte Waren oder Warengruppen versteht, als auch spezielle Dienstleistungen (zum Beispiel Bank- oder Versicherungsprodukte und andere, ‚ÜíInvestitionsg√ľtermarketing). In Produkt-Prospekten werden meist auch die Preise der beworbenen Produkte genannt, insbesondere dann, wenn der ‚Äěniedrige‚Äú Preis als hervorgehobenes Kaufargument fungieren soll. In Versandhauskatalogen ist die Nennung von Preisen allgemein √ľblich. Aber nicht immer werden in Prospekten die Preise genannt ‚Äď entweder, um potentielle Kunden zu einer Kontaktaufnahme zu veranlassen oder um die M√∂glichkeit zur Unterbreitung individueller Preisangebote offen zu halten, zum Beispiel im Investitionsg√ľtermarketing.
In einem Image-Prospekt wird zumeist besonderer Wert auf die Darstellung des Unternehmens und seiner Philosophie gelegt; es stellt also im Gegensatz zum Produkt-Prospekt das Unternehmen als solches in den Vordergrund. Hierbei spielen wesentliche Aspekte der Corporate Identity eines Unternehmens eine √ľbergeordnete Rolle. Image-Prospekte sind deshalb h√§ufig aufwendiger und anspruchsvoller gestaltet, als beispielsweise w√∂chentlich, monatlich oder saisonal erscheinende Produkt-Prospekte. Bei gro√üen Unternehmen (Aktiengesellschaften, Konzernen, Organisationen u. a.) k√∂nnen bestimmte Teile des Unternehmens auch in einem gesonderten Image-Prospekt dargestellt werden. Auch Parteien, Organisationen (zum Beispiel NGOs), Vereine oder Verb√§nde nutzen (neben anderen Medien) fast ausschlie√ülich die Form des Image-Prospekts f√ľr ihre Selbstdarstellung.
Beachten Sie auch noch die ausf√ľhrlichen Hinweise unter Werbeprospekt.

 

 

Professionelle Fotografie

F√ľr Ihren Internetauftritt sollten Sie nur hochwertige und professionelle  Aufnahmen verwenden. Ihr Webauftritt ist die Visitenkarte Ihrer Firma. Schon ein Sprichwort sagt: "Ein Bild sagt mehr als Tausend Worte". Sie k√∂nnen eine hervorragend gestaltete WEbseite haben, aber wenn die Bilder hierzu nicht passen, ist der gesamte Webauftritt negativ. Siesollten auch darauf achten, da√ü die Bilder in entpsrechender Gr√∂√üe vergr√∂√üert werden k√∂nnen.

 

QR-Code

Der QR-Code (englisch Quick Response, ‚Äěschnelle Antwort‚Äú, als Markenbegriff ‚ÄěQR Code‚Äú) ist ein zweidimensionaler Code, der von der japanischen Firma Denso Wave im Jahr 1994 entwickelt wurde. Die Idee dahinter ist, da√ü Menschen im Alltag mit einem Klick mit ihrem Fotohandy Informationen (z.B. Webadresse auf Visitenkarte) aufrufen, abspeichern und weiterverarbeiten k√∂nnen. Scherer photo & web kann f√ľr Sie einen QR-Code generieren und zur Verf√ľgung stellen.

Projektmanagement

Definition Projektmanagement siehe unter: http://de.wikipedia.org/wiki/Projektmanagement

Es ist wichtig, da√ü Projekte strukturiert und normiert von Statten gehen. Die Methoden und Werkzeuge zum Projektmanagement geh√∂ren f√ľr mich zum t√§glichen Alltag. Hierzu finden Sie einige Informationen  ‚Äě√ľber mich‚Äú.

Planung

Siehe Projektmanagement

Photoshop

Photoshop ist eine Profisoftware von Adobe f√ľr die digitale Bildbearbeitung. Kein anderes Programm kommt nur ann√§hernd an die Leistungsf√§higkeit von Adobe Photoshop heran. Photoshop f√ľr Privatanwender ist nur dann zu empfehlen, wenn sehr viel mit der Software gearbeitet wird. F√ľr gelegentliche Bildretuschen gibt es verschiedene Alternativen. Sie k√∂nnen mich gerne kontaktieren, um f√ľr Sie die richtige Software herauszufinden. F√ľr meine digitale Retuschearbeiten verwendet Norbert Scherer zur Zeit Adobe Photoshop CS6.

Portraitaufnahmen

Bei Portraitaufnahmen sollten Sie sich vor dem Shooting Gedanken machen, f√ľr was die Aufnahmen sp√§ter verwendet werden sollen. Portraits f√ľr eine Bewerbung sollen z.B. einen seri√∂sen Charakter haben. F√ľr Familienaufnahmen wirkt diese Technik dagegen langweilig. Wenn Sie Ihre Mitarbeiter auf Ihrer Webseite darstellen wollen, ist dies f√ľr den Betrachter / Kunden sehr hilfreich. Sprechen Sie den vereinbarten Termin mit Ihren Mitarbeitern / Mitarbeiterinnen vorher ab, damit sich diese auf den Termin vorbereiten k√∂nnen. Das f√§ngt bei der Kleidung an und geht hin bis zur Frisur, Makeup, Schmuck usw. Wichtig ist auch, zu wissen, da√ü Hautunreinheiten, Pickel, Kratzer, Narben, Entz√ľndungen usw. auf Wunsch retuschiert werden k√∂nnen. Sprechen Sie mit mir √ľber das entsprechende Fotoshooting.

 

Prospekte

siehe Werbeprospekte

Retusche

Siehe digitale Retusche.

Röntgen- und Kernspinbilder

√úberwiegend f√ľr √Ąrzte werden R√∂ntgen- und Kernspinbilder von Norbert Scherer (Scherer photo & web)  in Zusammenarbeit mit dem Orthop√§den Dr. Dr. med. Uwe B. Siedow aufbereitet. Die Aufnamen dienen f√ľr Publikationen, Vortr√§ge usw. und k√∂nnen f√ľr Sie noch individuell angepa√üt werden. Beispiele sehen Sie in meiner Galerie.

Sachfotografie / Stilleben

Stillleben bezeichnet in der Geschichte der europ√§ischen Kunsttradition die Darstellung toter bzw. regloser Gegenst√§nde (Blumen, Fr√ľchte, tote Tiere, Gl√§ser, Instrumente o.a.). Deren Auswahl und Gruppierung erfolgt nach inhaltlichen (oft symbolischen) und √§sthetischen Aspekten. Sprechen Sie mit Scherer photo & web, wenn Sie Gegenst√§nde aus ihrem privaten Bereich oder Firmenumfeld fotografisch dargestellt haben m√∂chten.

Scherer Norbert

Inhaber der Firma Scherer Photo & web. Unter "√ľber mich" habe ich einige Informationen f√ľr Sie zusammengestellt.

Scherer photo & web

Firmenbezeichnung Scherer photo & web. Die Firma mit dem Inhaber Norbert Scherer gestaltet den kompletten Webauftritt von Firmen. Das Aufgabengebiet erstreckt sich dabei von der Erstellung von Bildern und Fotos f√ľr die Webseiten und die Webseitengestaltung selbst. Die Webseiten werden f√ľr den Kunden auf dem Server seiner Wahl implementiert.

SEO

Suchmaschinenoptimierung oder Search Engine Optimization (SEO; engl.) bezeichnet Maßnahmen, die dazu dienen, daß Webseiten im Suchmaschinenranking in den unbezahlten Suchergebnissen (Natural Listings) auf höheren Plätzen erscheinen. Scherer photo & web bietet diese Optimierung ebenfalls an.

 

Service

Scherer photo & web bietet einen umfangreichen Service und Rundumbetreuung. Eine √úbersicht meines Aufgabenspektrums habe ich f√ľr Sie hier zusammengestellt.

Studiofotografie

Siehe Fotostudio

Test

Niemand ist unfehlbar. Und gerade bei komplexen Systemen ist es wichtig, da√ü diese √ľberpr√ľft / getestet werden. Wenn eine Webseite erstellt oder ge√§ndert wird, sollte in jedem Fall getestet werden. Beachten Sie hierzu auch meine Hinweise ‚ÄěEmpfehlungen zur Kostenreduzierung‚Äú.

Visagistin, Visagist

Visagist (vom franz. Visage, das Gesicht) ist eine T√§tigkeitsbezeichnung f√ľr jemanden, der andere Menschen schminkt und stylt. Im Gegensatz zu anerkannten Ausbildungsberufen wie Kosmetiker oder Maskenbildner ist die T√§tigkeitsbezeichnung Visagist nicht gesetzlich gesch√ľtzt. Private Kosmetikschulen bieten Visagisten Kurse und vermitteln oft in nur wenigen Wochen Kenntnisse in Make-up, Typberatung und auch Haarstyling. Der Schwerpunkt der T√§tigkeiten liegt dabei im Gesicht des Menschen. Am Ende werden verschiedene Zertifikate f√ľr die Teilnahme verteilt. Unter Visagisten gibt es wahre K√ľnstler. Je nach Professionalit√§t sind 2 bis 4-stellige Summen zu investieren. Scherer photo & -web kann Sie f√ľr die jeweiligen Ausnahmesituationen beraten und eine entsprechende Visagistin bzw. Visagisten f√ľr ein Fotoshooting (z.B. Hochzeitsfotografie) vermitteln.

 

 

Webangebot

Siehe Webauftritt

Webauftritt

Eine Website (von englisch site f√ľr ‚ÄöOrt‚Äė, ‚ÄöPlatz‚Äė, ‚ÄöStelle‚Äė und von lateinisch situs f√ľr ‚ÄöLage‚Äė oder ‚ÄöStellung‚Äė) ‚Äď im deutschen Sprachgebrauch auch Webauftritt (Internetauftritt), Webpr√§senz (Internetpr√§senz), Webangebot (Internetangebot) sowie Internetplattform (Webplattform) genannt ‚Äď ist ein virtueller Platz im World Wide Web, an dem sich meist mehrere Webseiten (Dateien) und andere Ressourcen befinden. Diese sind √ľblicherweise durch eine einheitliche Navigation (durch Hypertext-Verfahren) zusammengefa√üt und verkn√ľpft. Scherer photo & web ist f√ľr Sie der kompetente Ansprechpartner.

Webdesign

Die visuelle Wahrnehmung von Webauftritten im Internet ist grunds√§tzlich abh√§ngig von den allgemeinen Gesetzm√§√üigkeiten der visuellen Kommunikation. Der Proze√ü der Informationsaufnahme durch den Benutzer/Besucher wird wesentlich durch die grafische Gestaltung der Website gesteuert. Der Unterschied zu Printmedien besteht sowohl in technischen Begrenzungen als auch in der erweiterten Funktionalit√§t des World Wide Web. Neben dem professionellen Transport von Information und Corporate Identity geht es bei der Gestaltung von Websites um die Benutzerfreundlichkeit (Usability). Navigation und Aufbau der Websites sollen m√∂glichst vielen Menschen entgegenkommen.  Die praktische Umsetzung einer weitgreifenden Benutzerfreundlichkeit schr√§nkt entweder die gestalterischen M√∂glichkeiten ein oder erfordert h√∂heren Aufwand in Technik und Gestaltung. Werden in einem Hypertext zu viele Wahlm√∂glichkeiten durch Links gegeben, kann dies au√üerdem zu einer Konfusion beim Nutzer, dem so genannten Lost in Hyperspace f√ľhren. Zur Benutzerfreundlichkeit kommt die Forderung der Zug√§nglichkeit (Accessibility), z.B. durch Vermeidung von Techniken, die Informationen nur mit einem bestimmten Webbrowser erreichbar machen, oder durch das Schaffen von (Text-)Alternativen zu multimedialen Inhalten. Flash und andere Browser-Erweiterungen m√ľssen deswegen nicht grunds√§tzlich vermieden werden, es sollte jedoch sichergestellt sein, da√ü der Inhalt ohne diese Techniken voll abrufbar bleibt. Fragen Sie Norbert Scherer von Scherer photo & web √ľber die vielf√§ltigen M√∂glichkeiten f√ľr Ihr Webdesign.

Webhosting

Unter Webhosting oder auch Nethosting versteht man die Bereitstellung von Webspace sowie die Unterbringung (Hosting) von Webseiten auf dem Webserver eines Internet Service Providers (ISP). Der Webhoster genannte Provider stellt, √ľblicherweise gegen Bezahlung, seine Ressourcen zur Verf√ľgung. Zu diesen Ressourcen geh√∂ren insbesondere Bereitstellung und Betrieb von Host, Webserver und deren Netzwerkanbindung. Der Leistungsumfang von Webhosting-Angeboten variiert erheblich. Die Angebote beginnen mit einer einfachen Webpr√§senz √ľber Server mit Skriptsprachenunterst√ľtzung (z. B. CGI, PHP) und Datenbank-Backend (z. B. MySQL) bis hin zu Paketen, die ein Web-Content-Management-System beinhalten (z. B. TYPO3, Joomla!), Monitoring, Datensicherung, statistischen Auswertungen, Lastverteilung oder Hochverf√ľgbarkeit. Der Markt ist un√ľbersichtlich und unterliegt st√§ndigen Ver√§nderungen. Zur Orientierung k√∂nnen Branchenportale und regelm√§√üige Testberichte √ľber die Provider in Fachzeitschriften hilfreich sein. Wichtige Kriterien bei der Auswahl sind die einmaligen und monatlichen Kosten, der Leistungsumfang, die Anbindungsgeschwindigkeit und der Umfang der verf√ľgbaren Serviceleistungen. Es gibt auch Webhostingdienste, die nur bestimmte Formen von Dateien akzeptieren, wie Foto-Sharing-Dienste nur Bilddateien und Videoportale nur Filme.

 

Webpräsenz

Siehe Webauftritt

Webseite f√ľr √Ąrzte

Scherer photo & web ist spezialisiert f√ľr die Erstellung von √Ąrztewebseiten. Immer mehr Patienten suchen nur noch √Ąrzte auf, wenn eine spezielle Webseite mit dem jeweiligen Behandlungsspektrum und dem jeweiligen Vorgehen bei der Behandlung vorhanden ist.  Referenzen von √Ąrzten und Referenzbeispiele von √Ąrztewebseiten habe ich auf meiner Webseite f√ľr Sie zur Verf√ľgung gestellt.

Webseite erstellen

Webseiten bestehen zumeist aus strukturiertem Text, in dem Bilder und andere Multimediaelemente eingebunden sein k√∂nnen. Das wesentliche Merkmal von Webseiten ist, da√ü sie Verweise, sogenannte Hyperlinks, auf andere Webseiten enthalten und gemeinsam den Hypertext bilden. Dabei hat jedes Dokument mindestens eine Adresse (URL), √ľber die es in einem Webbrowser aufgerufen werden kann. Webseiten k√∂nnen statische (feste) oder dynamische Inhalte haben. Dynamische Inhalte werden bei jedem Aufruf neu generiert, vorzugsweise basierend auf dem Ergebnis einer Datenbankanfrage. Zudem k√∂nnen gleiche Inhalte verschiedenartig dargeboten werden, etwa als Druckversion oder Textversion. Webseiten werden meist aus dem Internet oder einem Intranet geladen, k√∂nnen aber auch auf einem lokalen Speichermedium, zum Beispiel einer Festplatte, abgelegt sein. Die Gesamtheit der Webseiten eines Internetauftritts wird als Website, Webpr√§senz, Webauftritt, Internetpr√§senz oder umgangssprachlich auch als Homepage bezeichnet. Scherer photo & web ist der kompetente Ansprechpartner f√ľr Ihre Webseite.

Website erstellen

Siehe Webseite erstellen

Website f√ľr √Ąrzte

Siehe Webseite f√ľr √Ąrzte

Web Programmierung

Damit ein Browser Internetseiten darstellen kann, m√ľssen die Texte und Inhalte mit entsprechenden Programmier-Befehlen umgesetzt werden. Damit Sie sich nicht mit technischen Details auseinander setzten m√ľssen, bietet Scherer photo & web Ihnen die M√∂glichkeit Ihre Webseite nach Ihren W√ľnschen bestm√∂glich umzusetzen.

Werbeflyer

Als Flugblatt, Handzettel, Flyer oder Flugzettel (√Ėsterreich) bezeichnet man ein beschriftetes Papierblatt, das eine Mitteilung transportiert und verbreitet. Flugbl√§tter erscheinen nicht periodisch, oftmals sogar nur einmalig. Sie z√§hlen zu den Printmedien.

Flugbl√§tter werden meist zu aktuellen Anl√§ssen, f√ľr Ank√ľndigungen oder zur Werbung herausgegeben und kostenlos verteilt oder liegen zur Mitnahme aus. Beispiele sind lokale oder regionale Nachrichten, kleine Preislisten oder Veranstaltungslisten und -hinweise. Flugbl√§tter wurden in der Fr√ľhphase der Presse oft als Extrablatt einer Zeitung beigelegt.

Werbeposter

Wenn Sie f√ľr Ihre Werbema√ünahmen Poster Ihrer Produkte bzw. Dienstleistungen ben√∂tigen, helfe ich Ihnen bei der Gestaltung. Norbert Scherer verf√ľgt √ľber jahrzehntelange Erfahrung.

Werbeprospekte

Der (mittel- und s√ľddeutsch auch ‚Äědas‚Äú) Prospekt (v. lat. prospectus ‚ÄěHinblick, Aussicht, Ansicht‚Äú; lat. pro-spicere ‚Äěhinsehen, hinausschauen‚Äú) ist eine Werbepublikation, meist ein Druckerzeugnis, in umfangreicher Form auch ein Katalog. Er enth√§lt zumeist Beschreibungen der Waren oder Dienstleistungen eines Unternehmens oder des Unternehmens als solches. Prospekte werden vorrangig von Wirtschaftsunternehmen genutzt, aber auch von √∂ffentlich-rechtlichen Unternehmen und Institutionen herausgegeben. Siehe auch die ausf√ľhrlichen Hinweise zu Produkt- und Image Prospekt

Bei der Gestaltung aller Prospektarten, insbesondere bei größeren und großen Unternehmen, spielt das so genannte Corporate Design eine maßgebliche Rolle. Dadurch wird gewährleistet, dass das äußere Erscheinungsbild eines Unternehmens innerhalb seiner Prospekte oder anderer Publikationen (multimedial) konstant und somit sofort wiedererkennbar bleibt.

Prospekte erscheinen in zunehmendem Ma√üe auch in digitaler Form (z.B. als PDF-Datei), meist parallel zur gedruckten Ausgabe, um deren Verbreitung auch √ľber digitale Medien zu gew√§hrleisten.